Montag, 18. November 2013

Bratapfel-Cupcakes

 Bratapfel-Cupcakes

Herbst und Winterzeit ist Bratapfelzeit! Also warum nicht auch als Cupcakes??? :)
Ich habe nach Rezepten von Renate Gruber aus dem Buch "130 Gramm Liebe" gearbeitet.Ich habe den Kardamom-Honig-Teig (Seite 104/105) gemacht und das Bratapfeltopping ( Seite 130/131) und ein bisschen nach meinem Geschmack und Zutaten angepasst. Hier hab ich euch das Buch schon mal vorgestellt.*Klick*

Zutaten:
-Teig-
120 g Honig
50 g brauner Zucker
1 Pk. Vanillezucker
3 EL Milch
2 Eier
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
75 ml Rapsöl
190 g geraspelte Zucchini
40 g gemahlene Haselnüsse
30 g gemahlene Mandeln
130 g Mehl
2 TL Backpulver

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Vertiefungen mit Papierförmchen auslegen.

Das Mehl mit dem Backpulver,Haselnüssen und Mandeln mischen.
Den Honig zusammen mit dem braunen Zucker, Vanillezucker und Milch in einem Topf mischen und bei geringer Hitze auf der Herdplatte auflösen,bis eine dünne Flüssigkeit entsteht. Die 2 Eier mit dem Rührgerät schaumig schlagen.Zu den Eiern den Zimt,Kardamom sowie die Honig-Mischung rühren.Das Öl und die geraspelten Zucchini dazurühren. Zuletzt die Mehlmischung unterheben. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen etwa 30 Minuten backen lassen. Dann aus dem Ofen nehmen,kurz abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.
gebackener Teig










(Der Teig wird durch die Zucchini supersaftig und die Gewürze machen ihn echt zu einem Erlebnis,echt lecker,hätte ich mich so nie getraut aber toll!)

-Topping-
Bratapfelpüree:
3 saure Äpfel (z.B. Boscop)
15 g Cranberries soft (im Orginal Rosinen,aber die mag nicht jeder )
15 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimt
1 EL Zucker
2 EL Rum
70 g Marzipanmasse
50 g Butter

+
300 g Mascarpone
175 g Frischkäse
Prise Lebkuchengewürz
2 EL Puderzucker

Bratapfelpüree-eklige Farbe aber lecker!
Zunächst müsst ihr Bratäpfel machen.Dafür die Äpfel schälen und die Kerngehäuse entfernen. Cranberries mit Haselnüssen,Zimt,Rum,Zucker und Marzipan verkneten und in die Äpfel füllen. Die Äpfel in eine gefettete Form geben. Die Butter in Stückchen auf die Äpfel geben.
Im Original sollten die Äpfel hier jetzt 40 Minuten bei 160°C schmoren. bei mir waren sie auch nach 60 Minuten noch nicht weich! Also einfach ab und zu mal anpieksen, oder einfach ganz unromantisch in der Mikrowelle machen ;)
Die Äpfel sollen nämlich anschließend samt Füllung zu einem feinen Mus püriert werden, also dürfen sie nicht hart sein. Sorgfältiges Pürieren ist wichtig, ihr wollt ja keine Klumpen in eurem Topping.
Jetzt soll das Bratapfelpüree über Nacht in den Kühlschrank- keine Ahnung wieso, bei mir hatte es am nächsten Tag exakt die gleiche Konsistenz.Also ich denke ein paar Stunden auskühlen würden auch reichen.
Dann mit Mascarpone, Frischkäse und Puderzucker kurz mit dem Mixer verrühren.Beim Abschmecken fand ich es noch nicht peppig genug, sodass ich noch etwas Lebkuchengewürz dran habe. Dann in eine Dekospritze oder einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und auf den Teig auftragen.

 Dekoriert habe ich mit Apfelschnitzen und in gemahlenen Mandeln gewälzten Marzipankugeln!


Schmecken echt lecker!!! :)



Kommentare:

  1. Hallöchen Cecile,
    boah, die sehen vielleicht gut aus! *.*
    Ich habe dich zum Blogaward: Best Blog getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst.
    Alle Infos findest du auf meinem Blog! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt wirklich lecker aus :o
    Ich bin leider nicht so begabt im backen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Aber das ist gar nicht schwer, das bekommt jeder hin! LG

      Löschen